Privatverkauf Kategorien C und D

Das muss man beachten, wenn man eine Waffe der Kategorien C oder D privat weiterverkauft.

  • Käufer muss über 18 Jahre sein
  • Es darf kein Waffenverbot vorliegen
  • Man hat dem Käufer die „Registrierungsdaten in geeigneter Form bekannt zu geben.“ (§ 34/4 WaffG). Damit ist die Registrierungsbestätigung für das ZWR gemeint.
  • Ein schriftlicher Kaufvertrag ist nicht erforderlich, aber empfohlen. (Mustervertrag am Ende des Beitrags)
  • Der Käufer hat dann sechs Wochen Zeit, die Waffe von einem Händler ins ZWR eintragen zu lassen.

Das war der waffenrechtliche Teil. Wie bei jedem Kaufvertrag entstehen allerdings auch hier dem Käufer und dem Verkäufer Rechte und Pflichten. Die wichtigste ist die Gewährleistung (§ 922ff ABGB). Der Käufer hat nämlich in Österreich, wenn man es nicht ausgeschlossen hat, 24 Monate Gewährleistung. Ob das bei einer gebrauchten Waffe angebracht ist, muss jeder selbst entscheiden. Man kann das ganz einfach ausschließen, im Zweifel ist hier die Schriftform zu empfehlen.

Kaufvertrag für Waffen C und D zum Download