Pfefferspray (Teil 1)

Manche Personen haben keine Schusswaffen. Das kann verschiedene Gründe haben. Aber auch die sollten sich gegen einen Angreifer wehren können. Außerdem darf man in Österreich nur mit Waffenpass oder Jagdkarte seine Schusswaffe außerhalb der eigenen vier Wände führen. In diesem Artikel widmen wir uns Abwehrsprays. Auch als Inhaber einer klassischen Schusswaffe sollte man immer über mehrere Abwehrmöglichkeiten verfügen.

Abwehrspray – Pfefferspray – CS-Spray – Bärenspray

Handelsüblicher Pfefferspray im Taschenformat

Handelsüblicher Pfefferspray im Taschenformat

All diese Sprays haben ein Ziel: Den Angreifer außer Gefecht und in die Flucht zu schlagen. Es gibt verschiedene Wirkstoffe. Welcher jetzt der beste ist, das weiß niemand so genau. Grundsätzlich sind solche Sprays aber nur wirksam, wenn sie eingesetzt werden können. In der  Innentasche der Handtasche auf dem Rücksitz des geparkten Autos wird es der überfallenen Dame nicht helfen. Das ist natürlich übertrieben, zeigt aber den Grundgedanken. Eine Waffe muss stets zugänglich sein. In erhöhter Bereitschaft muss sie sogar einsatzbereit sein.

Klartext: Pfefferspray immer in der äußersten Jackentasche führen. So kann man die Dose bereits in der Hand halten. Im Ernstfall nur noch den Arm aus der Tasche nehmen. Für Außenstehende ist nichts erkennbar. Viele Leute haben die Hände in den Jackentaschen. Die Zeit vom Erkennen der Gefahr bis zur Abwehrhandlung lässt sich so auf 1-2 Sekunden reduzieren.

Es gibt außerdem eine Unterscheidung zwischen Strahl und Nebel. Strahl ist nicht so windanfällig und hat höhere Reichweite, dafür muss man genauer zielen. Es ist Geschmackssache. Außerdem hat jeder Pfefferspray ein Ablaufdatum.

Tipp: Jeder der eine Waffe führt sollte diese zumindest einmal ausprobiert haben. Nur so kann ein richtiger Einsatz garantiert werden. Manche Sprays haben bestimmte Sicherungen. Das muss man zumindest wissen. Bitte nur im Freien probieren. Die ganz Mutigen können natürlich auch die andere Seite ausprobieren. Reichlich Wasser zum Ausspülen bereithalten.