Die Geschichte mit der Magazinfeder

Darf man ein Magazin geladen aufbewahren? – Ja.

Soll man ein Magazin geladen aufbewahren? – Ja.

Die erste Frage ist waffenrechtlich, die zweite ist ein Glaubenskrieg. Ich positioniere mich klar mit Ja. Warum? Das führe ich hier nun aus.

  • Federn ermüden und verlieren ihre Kraft durch wiederholende Be- und Entlastung. Im geladenen Zustand bleibt die Feder immer gleich. Ein Beispiel: Ein Autostoßdämpfer nutzt sich auch bei kurzen Fahrten im Gelände um ein Vielfaches mehr ab, als ein Auto, das vollbeladen irgendwo steht.
  • Wie verteidigt man sich, ohne zumindest ein vollgeladenes Magazin? In einem Selbstverteidigungsfall ist man extrem aufgeregt. Mit zittrigen Händen lädt es sich nicht so gut. Außerdem muss es vermutlich schnell gehen.
  • Ich habe ein neues Magazin (Glock 19 mit 15 Schuss) bewusst maximal beladen und über zwei Jahre hinweg liegen gelassen. Beim Test direkt aus der Waffe (Glock 19) kein Problem. Beim Laden danach war die Feder immer noch so stark wie neu.

    Zwei vollbeladene Magazine

    Zwei vollbeladene Magazine (links 15 Schuss, rechts 33 Schuss)